Details

Details zur Musikinstrumenteversicherung


Können Sie sich das vorstellen?

  • Sie lehnen Ihr Instrument an einen Stuhl, ein anderer übersieht dies und nimmt sich diesen. Ihr Instrument fällt um und wird beschädigt.
  • Sie stolpern und fallen samt Instrument hin. Ihr Instrument ist zerstört.
  • Ihr Kind fährt mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Beim Umsteigen vergisst es in der Hektik sein Instrument in der Gepäckablage. Trotz Nachforschungen bleibt es verschwunden.
  • Während einer Fahrt zu einem Konzert sind Sie in einen Unfall verwickelt. Ihr Instrument wird total zerstört.

Dies sind nur wenige Beispiele, welche im Rahmen unserer Musikinstrumente- versicherung gedeckt sind.


Welche Gefahren sind versichert?

  • Abhandenkommen
  • Liegenlassen
  • Beschädigung durch Dritte
  • Diebstahl, Raub, räuberische Erpressung
  • Umstoßen oder Herunterfallen durch Unachtsamkeit
  • Reißen der Gurte während der Transporte
  • Transportmittelunfall
  • Unfall des Versicherten
  • Brand, Blitz, Explosion
  • Wasser und Elementarereignisse


Wo besteht überall Versicherungsschutz?

Manche Musiker haben ihr Instrument nur zu Hause, andere sind weltweit auf Tournee. Aus diesem Grund kann der Geltungsbereich individuell gestaltet werden.

Mögliche Geltungsbereiche sind:

  • ein Versicherungsort, z. B. zu Hause
  • Bundesrepublik Deutschland inkl. nord- und westeuropäische Angrenzerstaaten
  • weltweit


Was wird im Schadensfall ersetzt?

Bei Beschädigung die Reparaturkosten (höchstens der Zeitwert) und bei abhanden kommen des Instrumentes der Zeitwert.


Welche Instumente können nicht versichert werden?

Instrumente von Rock-/Beat- oder vergleichbaren Bands und das so genannte „Probenraum-Risiko“ können nicht versichert werden.